Home
Spur Z
Weichen
Gleise
Holzschwellen
Betonschwellen
Gleisbögen
Weichenantrieb
Bäume
Modul-Anlage
Kontakt
Impressum


Sie sind Besucher
 
 
Danke.
Gleis mit neuen Holzschwellen

Holzschwellengleise

Holzschwellen wurden früher ausschließlich, heute meist nur noch auf Bahnhöfen und Nebenstrecken verwendet. Sie sind rechteckig gesägt, etwa 260 mm breit, 150 mm hoch und ca.2,6 m lang. Der Abstand der Schwellen beträgt meist zwischen 600 und 650 mm, nur auf Neben- oder Abstellgleisen kann er noch größer sein. Betrachtet man ein Gleis genau, so wird man feststellen, dass Schwellen in der Länge doch erhebliche Differenzen aufweisen, sie oftmals schräg abgeschnitten oder auch krumm sind. Dies nachzubilden überlasse ich den absoluten Perfektionisten. Meine  „Holzschwellen“ sind gefräst mit 1,2 mm Breite, 11,8 mm Länge und einem Abstand von 2,95 mm, das entspricht 650 mm. Sie werden in der Standardausführung aus schwarzem Material gefräst, in der Premiumausführung  farblich behandelt. Man kann mit verschiedenen Brauntönen (auch nach Wunsch) sehr realistische Gleise für Haupt- und Nebenstecken, Betriebswerke oder Anschlussgleise darstellen.

Die durch das Fräsen gebildeten CU-Plättchen zum Auflöten der Schienenprofile bilden die Rippenplatten nach, so dass insgesamt ein wirklich vorbildgerechtes  Gleisbild entsteht. Durch das sorgfältige Einschottern und Verschmutzen der Gleisbettes wird dieser Eindruck noch verbessert.

könig - modelltechnik | info@weichenlaterne.de